Kräuterwanderungen

Kräuterwanderungen beginnen für mich im eigenen Garten.

In der Wiese rund um unser Haus warten viele Kräuter darauf geerntet zu werden, um uns gesund zu erhalten.

Pflanzen entdecken und erkennen

Gerne mache ich gemütliche Kräuterwanderungen mit euch durch die Natur und entdecke mit euch zusammen Gräser, Blumen, Kräuter, Bäume und alles erdenklich Schöne, was uns sonst noch geboten wird.

 

Ein besonderes Anliegen ist es mir aber, euch in eurer nächsten Umgebung zu zeigen, was ihr ernten könnt bevor ihr es den Rasenmäher „fressen“ lässt oder jätet und kompostiert. Die Natur hat es so eingerichtet, das wertvolle Pflanzen in unserer Nähe gedeihen. Diese sind voller Inhaltsstoffe, die uns gesund halten, wenn wir sie regelmäßig in unseren Alltag mit einbauen.

Wenn man bei uns rausgeht und den ersten Schritt auf die Waschbetonplatten macht, wächst da schon das erste „Unkraut“ – möchte man meinen. Dabei handelt es sich um den Breitwegerich, der es genießt dort zu wachsen, wo Menschen in Bewegung sind, weil er somit seinen Samen leicht verbreiten kann. Dieser bleibt an den Schuhsohlen haften und vermehrt sich auf diese Art. Verwendung findet er von der Wurzel bis zum Samen, über die Blätter und den Stengel. Einsetzen kann man ihn in der Küche und als Heilkraut.

 

 

Kommentare sind geschlossen