Restl-Essen

Es müssen nicht immer Schinkenfleckerl sein nach den Osterfeiertagen!

Heute zeige ich euch ein einfaches, schnell und leicht zu machendes Rezept.

Ihr könnt dieses das ganze Jahr über verwenden und umwandeln. Gerne könnt ihr auch statt Schinken Speck nehmen oder Wurstware, die zu verbrauchen ist. Genauso könnt ihr auch das Fleisch weglassen und euch mit Käsesorten spielen.

Wichtig ist immer eine Hand voll frische Kräuter, die uns mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen vital und gesund halten.

Zutaten für 4-6 Personen:

500g Mehl

Wasser

3 Eier

2 EL Öl

Salz

Osterschinken

Hartkäse

Butter

Kräuter

Zubereitung Nockerlteig:

Ich nehme gerne Dinkelmehl für meinen Nockerlteig. Dieses einfach in eine große Schüssel wiegen und salzen. Danach die Eier und das Öl dazugeben. Wassermenge ist individuell – der Teig sollte eine zähe Konsistenz bekommen. Sollte er zu klebrig sein, einfach noch Mehl dazugeben. Dann mit einem Löffel Portionen in Salzwasser für ca. 20 Minuten einkochen.

So wird angerichtet:

Den Schinken etwas anrösten – wer mag kann auch gerne Zwiebel dazugeben – mir war diesmal der Geschmack der jungen Kräuter vorrangig. Dann die Nockel abseihen und darin schwenken. Zum Schluss den geriebenen Hartkäse darüberstreuen und mit frischen Wildkräutern und Blüten dekorieren. Dazu passt ein grüner Salat.

 

Bitte immer nur Kräuter nehmen, die ihr wirklich genau kennt und nur soviele, wie ihr wirklich braucht!

Gutes Gelingen und vitale Grüße wünscht von ganzem Herzen

Karin Doro Unterschrift Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*